Mein Weg ins Leben

....endlich leben.


Mein Leben begann wie alle anderen mit der Geburt. Jedoch war im Anschluss an diese keine glückliche Mutter da die sehnsüchtig auf mich gewartet hat. Meine Mutter wollte (oder konnte) mich nicht haben. Was genau vor  25 Jahren geschehen ist weiß ich bis heute nicht. 

Meine Mutter gab mich fort.

Adoption kennen viele nur aus dem Tv. Dort sieht man regelmäßig Menschen, die nach langer Suche mit Hilfe diverser Tv-Teams ihre Eltern, Familien usw. wieder finden. Man sieht glückliche Gesichter, Menschen die sich freuen, Harmonie.

 

Doch wie es wirklich ist, wie es in adoptierten Menschen ausschaut, wie sie leben, denken, fühlen,

das weiß keiner.

Man kann es auch nicht wissen wenn man es nicht selbst erlebt hat.

 

Ich habe es erlebt und möchte euch davon erzählen. 

Ich wurde von einer wundervollen Familie aufgenommen. In meiner Kindheit und Jugend hat es mir an nichts gefehlt. Ich war geborgen, wurde geliebt, beschützt, umarmt, aufgefangen..alles was man in einer normalen Familie auch hat.

Und doch gab es Dinge die anders waren.

 

Als Kind habe ich dem Thema keine große Beachtung geschenkt. Es war für mich Alltag und irgendwie auch in dem Alter nicht wirklich begreifbar.

Erst mit Beginn der Pupertät habe ich realisiert was wirklich geschehen ist.

Meine Mutter wollte mich nicht. Der Mensch der mich 9 Monate unter seinem Herzen getragen hat, meine ersten Bewegungen gespürt hat, meinen Herzschlag, dieser Mensch hat mich abgelehnt.

Als junges Mädchen sowas zu realisieren tut verdammt weh. Auch wenn man es nicht sofort sieht, aber es hinterlässt tiefe Spuren in der Seele. Ich konnte in dem Alter nicht verstehen wieso. Was war an mir so schlimmes das meine eigene Mutter mich nicht wollte? Was habe ich falsch gemacht.

Ja, ich habe wirklich gedacht ich hätte einen Fehler gemacht.

Der Fehler war meine Existenz.

Diese Tatsache hat mir damals den Boden unter den Füssen weg gerissen. Daran konnte auch meine Adoptivfamilie nichts ändern. Ich war damals das Meinung ich würde nicht dazu gehören. Ich war schließlich nicht das echte Kind dieser Eltern.

Erst viele Jahre später ist mir klar geworden, was das Wort Eltern wirklich bedeutet.

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!